Are you visiting us from the USA? To get the most relevant information, you may want to visit our
www.proactis.com/us/ site or choose another country from the global selector above

TGE Gas Engineering GmbH entscheidet sich für die Sourcing und SRM Lösungen von Proactis

9 September 2019 - Die TGE Gas Engineering GmbH entschied sich im Juli 2019 zur Erweiterung Ihrer durch Proactis zur Verfügung gestellten Source-to-Contract Lösung. Das Unternehmen wird damit nicht nur sein Sourcing Verfahren verbessern, auch das Supplier Management wird künftig über die Proactis Lösung laufen.

Bereits im August 2018 entschied sich TGE für die Sourcing Lösung. Zusätzlich entschloss sich der EPC Kontraktor, der an der Entwicklung und am Bau von Lageranlagen für Flüssiggase arbeitet, 2019 für die Ergänzung des Moduls durch die Supplier Management Lösung.

Durch die Implementierung beider Lösungen will TGE unter anderem die Lieferantenqualifikation sowie -evaluation verbessern. Während des gesamten Prozesses der Lieferantenqualifikation werden dabei alle Informationen in dem System festgehalten. Dies beinhaltet beispielsweise Entscheidungen über erforderliche Qualifikationsschritte, den Upload von Prüfberichten und weitere relevante Dokumentationen.

Für die Evaluation der Lieferanten werden der Firma anpassbare elektronische Fragebögen zur Verfügung gestellt. Die jeweiligen Ergebnisse sind gewichtet und es muss fast nichts mehr manuell durchgeführt werden. Das Lieferantenergebnis, welches sich am Ende ergibt, ist jederzeit abrufbar.

Wiederholende Tätigkeiten werden sich durch die neue Lösung leichter planen und verwalten lassen, wobei die manuelle Bearbeitung stark reduziert werden kann und sich TGE-Mitarbeiter auf strategischere Tätigkeiten konzentrieren können.

Daraus resultieren unter anderem Einsparungen bei den Verwaltungskosten, da die Mitarbeiter sich durch die Automatisierung wieder stärker auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren können. Neben der Steigerung der Effizienz wird sich ebenfalls die Compliance und Transparenz im Lieferantenmanagement des Unternehmens verbessern.

Das Go live ist für Mitte September geplant.