Are you visiting us from the USA? To get the most relevant information, you may want to visit our
www.proactis.com/us/ site or choose another country from the global selector above

Proactis erhält PEPPOL Access-Point-Zertifizierung

5. März 2019 - Proactis, das Unternehmen für globales Ausgabenmanagement und B2B eCommerce, gab heute bekannt, dass es offiziell ein zertifizierter PEPPOL (Pan-European Public Procurement On-Line) Access Point geworden ist. Damit bekräftigt es sein Engagement für weltweite Interoperabilität und hilft Organisationen, Kosten zu senken.

Das PEPPOL-Netzwerk umfasst öffentliche Einrichtungen aus mehr als 19 europäischen Ländern, und diese Akkreditierung bedeutet, dass Kunden über The Business Network von Proactis auf das PEPPOL-Netzwerk zugreifen können.



PEPPOL Access Points verbinden die Benutzer mit dem PEPPOL-Netzwerk und ermöglichen ihnen den Austausch elektronischer Dokumente mit anderen Netzwerkbenutzern. Proactis kann sich nun mit der eProcurement-Plattform von PEPPOL verbinden und elektronische Rechnungen an alle Einrichtungen senden, die Mitglieder des Netzwerks sind.

Die Vision von PEPPOL ist es, Unternehmen in die Lage zu versetzen, mit allen europäischen öffentlichen Einrichtungen im Beschaffungsprozess elektronisch zu kommunizieren. Vor PEPPOL mussten sich Lieferanten häufig an mehrere elektronische Handelssysteme anschließen. Dieser einzige Verbindungspunkt vereinfacht die Geschäftsabwicklung, verringert Doppelarbeit und senkt die mit dem Handel mit dem öffentlichen Sektor verbundenen Kosten.

"Um in dieser globalen, digitalen Wirtschaft erfolgreich zu sein, ist Interoperabilität der Schlüssel. Der elektronische Handel muss nicht länger ein komplexes und arbeitsintensives Unterfangen sein, und PEPPOL stellt einen wichtigen Schritt für die Interoperabilität bei der elektronischen Beschaffung dar", erklärte Sean McDonough, CIO von Proactis. "Da Proactis nun offiziell ein zertifizierter PEPPOL-Zugangspunkt ist, können wir die Reichweite unserer Nutzer verbessern und erweitern und ihnen gleichzeitig helfen, Zeit- und Geldverschwendung bei ihren Prozessen zu vermeiden.